• JM-News & More •

GEMA diskutiert Reformierung des Urheberrechtes auf europäischer Ebene

gemaDie für 2016 angekündigte Modernisierung des europäischen Urheberrechts wirft ihre Schatten voraus. Der Vorstandsvorsitzende der GEMA diskutiert zur Zeit zentrale Aspekte der geplanten Reform mit dem zuständigen EU-Kommissar Günther Oettinger. Der Aufsichtsratsvorsitzende der GEMA appelliert im Europäischen Parlament an die Europaabgeordneten, für eine faire Vergütung der Kreativschaffenden zu sorgen.

Im Oktober hat die Europäische Kommission ihr Arbeitsprogramm für 2016 vorgelegt. Demnach soll eine Modernisierung des EU-Urheberrechts in mehreren Schritten erfolgen.

Ende 2015 soll zunächst ein Vorschlag zur Verbesserung der sog. Portabilität von Online-Diensten vorgelegt werden – also der Möglichkeit, auf einen im Inland abonnierten Dienst aus dem EU-Ausland zuzugreifen. Der Vorschlag zur Überarbeitung der bestehenden EU-Urheberrechtsrichtlinie soll 2016 folgen.



Kernthema eines Treffens mit EU-Kommissar G. Oettinger war die Frage, wie Urheber zukünftig fair an der digitalen Wertschöpfung beteiligt werden können. Kommissar Oettinger hat mehrfach öffentlich die Notwendigkeit betont, durch europaweite Regelungen die Rechte von Urhebern zu stärken und Online-Plattformen stärker in die Verantwortung zu nehmen.

GEMA beteiligt sich an EU-Konsultationen zum Urheberrecht

Die GEMA hat sich zudem an den EU-Konsultationen zur Überprüfung der Kabel- und Satellitenrichtlinie sowie zur Rolle und Verantwortlichkeit von Online-Plattformen beteiligt. Zu beiden Konsultationen hat die GEMA konkrete Vorschläge unterbreitet, wie die Vergütungssituation von Kreativschaffenden im Online-Bereich verbessert werden kann. Die Ergebnisse der Konsultationen sollen in den Vorschlag der Kommission zur Modernisierung des Urheberrechts einfließen.

Hoffen wir also nun, dass uns den Musikern und Musikschaffenden, letzten Endes etwas bessere Zeiten ins Haus stehen, sprich eine fairere Verteilung von Verwertungsrechten durchgesetzt wird. Leider darf das, angesichts manch anderer Veränderungen auf europäischer Ebene gewissermaßen angezweifelt werden, da die Lobbyverbände in Brüssel sehr stark vertreten sind, es aber solche für Musiker so gut wie nicht gibt.

JM-Events

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Copyright © 2016 JazzManouche.de. All Rights Reserved - All images remain copyright © by their respective owners