JM-Greats – Costel Nitescu

    JM-Greats - Costel Nitescu

    JM-Greats – Costel Nitescu

    Constantin „Costel“ Nițescu (* 1970 in Ploiești, Rumänien) ist ein Roma-Violinist, der sowohl in der klassischen Musik als auch im Jazz hervorgetreten ist. Nițescu erhielt bereits früh auf der Violine eine gründliche klassische Ausbildung.

    Als Wunderkind spielte er schon im Alter von 16 Jahren erste Geige im Nationalen Rundfunkorchester Bukarest. Es folgten Aufnahmen mit bekannten rumänischen Künstlern, darunter dem Akkordeonisten Ionică Minouche und dem Cimbalonspieler Toni Lordache.

    Anfang 2000 zog Nițescu nach Paris, wo er im Bereich des Jazz-Manouche schnell Anerkennung fand.

    Er arbeitete mit Angelo Debarre, Stochelo Rosenberg, Romane Manetti und Tchawolo Schmitt.

    2008 veröffentlichte er sein Debütalbum Forever Swing, Grappelli Forever, für das er auch komponierte. Er ist auch auf Alben von Mandino Reinhardt, Marcel Loeffler, Lemmy Constantine, Rocky Gresset und David Reinhardt zu hören.

    JM-Greats - Costel Nitescu

    In Deutschland war er mehrfach mit dem Trio von Joscho Stephan unterwegs und hat mit diesem im Jahr 2021 das Album „Four of a kind„.

    (Quelle wikipedia.de)

    Costel Nitescu ist ein unglaublich virtuoser Geiger, der durch seine Spielfreude und intelligenten Improvisationen bekannt wurde und überall Anerkennung findet. Er gilt als einer der besten z.Zt. lebenden Jazz-Geiger.

    Zurück zu Jazzmanouche-Greats

    You May Also Like