JM-Greats – Zipflo Weinrich

    JM-Greats - Zipflo Weinrich

    JM-Greats – Zipflo Weinrich

    Zipflo Weinrich wurde am 16. Juni 1964 in Wien, Österreich, in eine musikalische Sinti-Familie hinein geboren.

    Er fing mit 8 Jahren an Violine zu spielen – um ein natürliches Geschenk für Musik zu übernehmen, wie man es nur unter seinen Leuten findet.

    Zipflo Weinrich studierte mit den Mitgliedern seiner Familie den Gypsyjazz, um dann bereits sieben Jahre später im Alter von 15 Jahren am legendären Schauplatz des Clubs Jazzland in Wien ein erstes Konzert zu geben.

    Zipflo Weinrich stand bereits mit vielen der weltweit grössten Jazzmusikern auf der Bühne.

    In Österreich spielte er mit Musikern wie Karl Ratzer, Fritz Power und Richard Österreicher, auf internationalen Plattformen, arbeitete er zusammen mit Barney Kessel, Attila Zoller, Oliver Jackson, Doot Thielemann und Red Mitchell.

    JM-Greats - Zipflo Weinrich

    Seine Gabe zur Improvisation, sein Gefühl für Rhythmus und Stimmung der Musik sowie sein natürlicher, leichtfüssiger Charakter haben ihn zu einem leuchtenden Stern in der österreichischen Jazzszene gemacht.

    Er spielte bereits auf vielen weithin bekannten Festivals und Jazz Clubs (Lappland, Graz, Villach, Würzburg, Nürnberg, Stuttgart, München und Salzburg). 2001 wurde Zipflo Weinrich “Künstler des Jahres” seiner Geburtstadt Stadt Wien ernannt.

    Sein Spiel wird durch den “Sinti-Swing” beeinflusst, zuerst durch Django Reinhardt, aber Zipflos musikalische Fähigkeit reicht von Swing bis zu Bebop und zu modernem Jazz. Schon früh interessiert er sich für moderne Musik und vertritt auch die Einstellung dass Musik aus Innovation bestehen und nicht stehen bleiben sollte. Dies zeichnet sein Spiel aus.

    Heute lebt er mit seiner Frau und seinen Kindern in der Nähe von Wien.

    Zurück zu Jazzmanouche-Greats

    You May Also Like