JM-Greats – Yorgui Loeffler

    JM-Greats - Yorgui Loeffler

    JM-Greats – Yorgui Loeffler

    Geboren im Elsass in eine Familie in der Manouche Community, wird Yorgui Loeffler heute als einer der talentiertesten Gypsy-Gitarristen bezeichnet.

    Und er arbeitet sehr hart daran sich eine wirkliche musikalische Persönlichkeit zu erarbeiten, basierend auf dem musikalischen Erbe von Django Reinhardt und komplettiert mit diversen Einflüssen.

    Er beginnt mit 14 Jahren klassische Gitarre zu spielen und entdeckt Django´s Musik in dem er seinen Bruder Gigi begleitet der ihm schnell die Rolle des Solospielers überlässt.

    Sein Stil ist nicht nur eine meisterhafte Imitation der berühmtesten Gypsygitarristen wie Tchavolo Schmitt, Bireli Lagrene oder Stochelo Rosenberg. Aber Yorgui Loeffler hat inzwischen selbst seinen eigenen „Ton“ und Phrasierung entwickelt: präzise und schnell – das ist mittlerweile so etwas wie sein Markenzeichen geworden.

    JM-Greats - Yorgui Loeffler

    Er lernt alles autodidaktisch wie die meisten Gypsymusiker. 1998 formiert er sein erstes Trio zusammen mit seinem Bruder Gigi an der Rhythmus-Gitarre und seinem Cousin Gino Roman am elektrischen Bass.

    Seine Band wird schnell zum Quartett mit dem Pianisten Vincent Bidal, und hat den ersten grossen Erfolg 1999 auf dem „International Tsigane Festival of Strasbourg“. Seine erste CD „For Magnio“ wird auf dem Label „Brisez la Glace“ 2002 veröffentlicht.


    (Quelle: marodrom.com)

    Zurück zu Jazzmanouche-Greats

    You May Also Like